Motorradgottesdienst Friedrichswalde
Am 14.05.2017
um 14.00 Uhr
findet der
22. Motorradgottesdienst
in Friedrichswalde statt.

Besucht auch unsere
Motorrad-Orgeltouren
Motorrad-Orgeltouren



Die Sonne schien, die Motorradgottesdienstband war besser als je zuvor, der Kirchplatz war zugeparkt, der Bäcker war kurz nach dem Gottesdienst ausverkauft, der Kneiper wunderte sich, dass so wenig Wasser getrunken wurde, der Eismann war glücklich, der AWO-Stammtisch in der AWO-Garage fachsimpelte mit den Besuchern, die Frauen in der Heimatstube, mit den Mottorradbildern, beantworteten geduldig alle Fragen, die Johanniter und die Polizei leisteten prima Arbeit, Eppi versuchte eine Parkordnung durchzusetzen (bis 12.30 Uhr ist es gelungen, dann hat er kapituliert), überall strahlende Gesichter, viele alte Bekannte, viele neue Gesichter, in der Luft ein irrer Duft von Benzin, ... es war schön.

Danke, allen die geholfen haben.

Nachtrag:

Es war einmal in Friedrichswalde Motorradgottesdienst,
ca 1000 Motorräder standen rund um die Kirche, auf der Anfahrt verunglückten 4 Motorradfahrer, 3 bei einem Wildunfall und einem wurde von einem Berliner PKW, der aus einem Waldweg auf die Landstraße einbog die Vorfahrt genommen, zum Glück ging alles glimpflich ab. Bei der anschließenden Ausfahrt säumten Hunderte Schaulustige die Straße und so konnten einige wieder nicht an sich halten und vollführten im dichten Konvoi ihre Kunststücke, ich dachte bei mir: Haben die nichts gehört und Kapiert, die Zuschauer aber klatschten und freuten sich. Jeder Wheelie wurde frenetisch bejubelt. Schwarze Streifen auf dem Asphalt zeugen heute noch von gelungenen Bourn outs.  Motorradfahren sagt ein Psychologe ist Ersatz-Flucht. Das motorgetriebene Vehikel würde die in uns allen vorhandenen Allmachtsphantasien wecken und deren Realisierung anbieten. Das Fahrzeug verführe dazu, den Jagdtrieb auszuleben, andere zu verfolgen und Konkurrenten auszustechen. Auf dem Motorrad könne der Trieb, das Feuer zu besitzen und dadurch Macht ausüben zu können, wieder zum Leben erwachen. Es stärke unser Selbstwertgefühl, das Gefühl jemand zu sein.
Dieses Gefühl sei mit der Bewegungslust verknüpft und gerade Motorräder könnten diese vermitteln und die Freiheit herbeiführen. ".
Und so laßt es euch immer wieder durch den Kopf gehen:
Der Gasgriff ist der Faden, an dem mein Leben hängt.
Er zeigt, wer über wen siegt: Die Vernunft über die Materie, oder die Technik über mich und mein Leben.